Aktuelles

Details

Spiel, Spaß und Spannung im Heimattierpark Olderdissen

Tierparkrallye im Rahmen der Ferienpassaktion der Stadt Melle bei tollem Wetter und mit guter Laune

Pünktlich zum ersten Schultag in Nordrhein-Westfalen machte sich eine Gruppe von Meller Ferienkindern auf in das benachbarte Bundesland zu einem kleinen Abenteuer im Bielefelder Heimattierpark. Zum zweiten Mal organisierte die Tierhilfe-Melle e.V. dort in Zusammenarbeit mit der Zooschule Grünfuchs einen Nachmittag mit viel Zeit zum Toben und Spielen, einer Rallye mit Aufgaben und Fragen rund um unsere heimische Tierwelt. Den Abschluss bildete eine Wildtierfütterung der besonderen Art.

1Treffpunkt war wie im letzten Jahr auch die Zentrale der Tierhilfe-Melle am Römerweg. Kurz nach Mittag machte sich die durch die Stadt Melle ausgeloste Gruppe mit einem Bus auf den Weg nach Bielefeld.

Im Heimattierpark angekommen, blieb zunächst einmal genug Zeit für einen ausgiebigen Besuch des großen Abenteuerspielplatzes und den Streichelzoo. Das Wetter war für den Nachmittag wie geschaffen und durch den Schulanfang in Nordrhein-Westfalen waren auch nicht ganz so viele Besucher im Tierpark. So kam jeder ohne Drängeln oder Warten bei den Streicheltieren auf seine Kosten.

Auch die Spielgeräte musste einmal mehr ihre Standfestigkeit unter Beweis stellen.

 

 

  7 9

11Pünktlich um 14:00 Uhr begrüßte dann ein Mitarbeiter der Zooschule Grünfuchs die Gruppe der Kinder begann mit den Vorbereitungen zur Tierparkrallye. In gewohnt professioneller Weise erklärte er den Kindern, worum es bei der Rallye geht und versorgte die drei Gruppen mit Fragebogen, Lageplan, Uhr und Schreibzeug. Nachdem alle Unklarheiten beseitigt waren, schwärmten die drei Gruppen in unterschiedliche Richtungen aus, um die teils kniffligen Fragen zu beantworten. Knifflig waren aber nicht nur die Fragen. Es kam auch darauf an, sich mit Hilfe des Lageplans im Tierpark zu orientieren und die Wege so zu wählen, dass mit möglichst kurzer Strecke die vielen Fragen beantwortet werden konnten. Das fiel einigen nicht immer leicht. Aber dafür gab es ja die Erwachsenen, die jede Gruppe begleiteten. So wurde wirkungsvoll verhindert, dass man versehentlich auf den Herrmansweg in Richtung Detmold abbog.

 

 

15Die Zeit war knapp bemessen und die eine oder andere Frage musste am Ende durch Raten beantwortet werden.

In einer großen Schutzhütte neben dem Wolfsgehege sammelten sich alle Gruppen nach gut einer Stunde wieder. Die Fragen wurden nun durch den Mitarbeiter der Zooschule Grünfuchs ausführlich besprochen und offene Fragen beantwortet.

Am Ende mussten dann natürlich die Fragebögen bewertet werden und es gab eine Siegergruppe und zwei zweite Sieger.

 

 

 

28Mit kleinen Geschenken versorgt und um viele Informationen reicher ging es im Anschluss an die Rallye noch zu einer Wildtierfütterung unter Anleitung des Mitarbeiters der Zooschule.Tiere, die sonst von den Besuchern nicht gefüttert werden dürfen wurden mit speziell für jede Tierart vorbereiteter Nahrung von jedem, der sich traute, gefüttert. Der direkte Kontakt mit den Tieren machte allen Beteiligten sehr viel Spaß. Nach und nach verlor fast jeder die Scheu und versuchte sein Glück. Gegen 16:00 Uhr war der Eimer mit dem Futter leer und der Rundgang durch den Tierpark beendet. Noch einmal wurde ausgiebig im Streichelzoo gestreichelt und auf dem Abenteuerspielplatz herumgetobt. Später auf dem Rückweg zum Bus meinten doch tatsächlich einige Kinder, dass es ja einerseits schade wäre, dass man schon wieder fahren müsse. Aber andererseits könne man sich ja auf einen erneuten Besuch in Olderdissen freuen. Eine weise Erkenntnis...

Gegen 17:30 Uhr landete die Reisegruppe wohlbehalten wieder in Melle und konnte von den wartenden Eltern in Empfang genommen werden. Am Ende waren sich alle einig: Im nächsten Jahr wolle man sich wieder für die Tierparkrallye bewerben. Uns soll es recht sei, denn auch wir hatten viel Spaß mit den Kindern und einen herrlichen Nachmittag im Heimatierpark Olderdissen in Bielefeld.

 43 46

23
Die Teilnehmer der Tierparkrallye 2012

Weitere Bilder von der diesjährigen Tierparkrallye finden Sie hier in unserer Bildergalerie.

   

Der schnelle Kontakt zu uns

Wenn Sie uns etwas mitteilen möchten, nutzen Sie bitte das Kontaktformular im oberen Menü oder senden Sie eine Email an service@tierhilfe-melle.de
Übrigens: Wir arbeiten außer in Melle selbst auch überregional im südlichen Osnabrücker Land - eben in Melle und Umgebung...

   

Mitglied Deutscher Tierschutzbund


    

   

Unser Spendenkonto bei der Kreissparkasse Melle

Für Überweisungen verwenden Sie bitte diese Kontodaten:
IBAN: DE55 2655 2286 0001 0143 31,  BIC: NOLADE21MEL

Wenn Sie eine Zuwendungsbestätigung (Spendenbescheinigung) wünschen, vermerken Sie bitte auf dem Überweisungsträger Ihre Anschrift.

   
© 2008-2017 - Tierhilfe-Melle e.V.